-
 

Familienforschung und Ahnenliste Ralf Krieg

Genealogie online von Werner Roth

Index Buchstabe O

Startseite
-
95OberländerJohanna Christiana Friederica * Oelsdorfmühle bei Köstritz 28.8.1785

KB Köstritz * 1750 - 1819, pag. 357, Nr. 29, 1785

+ Köstritz 28.2.1860 [73 J.]

KB Köstritz + 1830 - 1868, pag. 206, Nr. 12, 1860

o - o 1803 Johann Wilhelm Heiland

190OberländerJohann Gottlieb1775 Eigentumsmüller auf der Oelsdorfmühle
* Großsaara 12.4.1744
+ ?
oo Christiane Marie Hillner aus Pohlitz bei Köstritz

Berthold Schmidt: Genealogie der Familie Oberländer im Auftrage des Bankiers Wilhelm Oberländer in Gera, Schleiz , 1925

380OberländerGottlieb1740 Pachtmüller in Großsaara
1765 Eigentumsmüller ebd.
* Großsaara 18.12.1720
+ Großsaara 20.5.1777
oo Schöna bei Markersdorf 22.11.1740 Anna Justina Fleischer
760OberländerHans Georg1715 Eigentumsmüller in Großsaara
1740 - 1747 Pächter des Ritterguts Lindenkreuz bei Münchenbernsdorf
1749 Bürger zu Gera
* Pöltschen bei der Neumühle 14.11.1682
+ Gera 2.4.1765 [83 J.]

KB Gera +, pag. 695, Nr. 47, 1765

I oo Hohenleuben 8.9.1712 Maria Poser
II oo Gera 17.11.1750 Anna Dorothea Kretzschmar

KB Gera oo, pag. 791, Nr. 52, 1750

1520OberländerJohann GeorgHammerschmied in Pöltschen bei der Neumühle
* Markersreuth ~ Ahornberg 25.4.1649
+ Berga/Elster 26.5.1710
oo Berga 15.3.1679 Maria Stein

Frank Reinhold: OFB Berga/Elster 1571 - 1696, Leipzig, 2012

3040OberländerWolfgangHammerschmied in Markersreuth bei Münchberg im Markgraftum Bayreuth
erscheint urkundlich bei der Geburt seiner Kinder 1647 - 1649 [KB Ahornberg]
oo Marie Hartmann

Die Familie des Geraer Bankiers Wilhelm Oberländer war im Laufe der Jahrhunderte ansässig in Ahornberg bei Münchberg, Markersreuth, Pöltschenhammer bei Berga a. d. Elster, Großsaara, Oelsdorfmühle, Kraftsdorf, Angermühle und Cubamühle in Gera, Gera - Untermhaus, Töppeln [...]
Berthold Schmidt: Genealogie der Familie Oberländer im Auftrage des Bankiers Wilhelm Oberländer in Gera, Schleiz, 1925

In den Geschichtsbüchern hat sich Wolf Oberländer verewigt, als er im April 1639 gemeinsam mit dem "Reutherhans" und dem Kuxmüller, beide auch Anhänger des Bauerngenerals [Georg Kresse aus Dörtendorf], den schwedischen Offizier Nicol Hanns überfallen und schwer verletzt hat. Die Tat geschah bei Hohenölsen. Die Schweden fahndeten nach den Tätern und drohten sogar mit Vergeltungsaktionen. Im Gegensatz zu Kresse, der schließlich den Tod [angeblich erschossen Auma 1.11.1641] fand, konnte Wolf Oberländer fliehen und hat sein Leben angeblich in Markersreuth im Markgraftum Bayreuth friedlich beendet. Eine Anfrage beim dortigen Heimatpfleger vor mehreren Jahren erbrachte leider das Ergebnis, dass er im Kirchenbuch nicht zu finden sei.
Dr. Frank Reinhold, OTZ vom 20.Januar 2012